Der Analytiker und seine Projekte
Es ist eine Sache, etwas zu WISSEN,
jedoch eine ganz andere, es zu VERSTEHEN.

erforschen  •  analysieren  •  aufklären  •  beurteilen  •  beraten

 Bewußtsein versus Geist/Physik 

—» Die Prinzipienformel «—

» Vorwort «
» Einleitung «
» Scherenschnittprinzip «
» Sprachkultur «
» Substanzgesetz «
» Ist-Zustand «
» Realitätsverhältnisse «
» System «
» Anwendung «

Relationsverhältnisse des Seins
Sich der Relation des Seins bezüglich
Konstitution und Konstellation
objektiv bewußt sein
Substanzgesetz
Zeit S u b s t a n z R e l a t i v i t ä t Raum
Kraft und Stoff Kausalität
 
Ist-Zustand
Etwas ist Etwas ist nicht
  Realitätsverhältnisse  
    Realität    
  Seinsbewußtsein Weisheit  
  Wahrheit  
    Selbstbewußtsein   Verstand  
  Geistbewußtsein Illusion Wissen  
(un)bewußtes Sein
Bewußtsein
Außenwelt
Konstellation
Unterbewußtsein
Konstitution
Überbewußtsein
bewußt sein
Identität
Selbstbewußtsein Fremdbewußtsein
Seinsbewußtsein

veranlagunsbedingte Personalität

Respekt Angst
Qualität Objektivität Besitz Original Idealismus
Quantität Subjektivität Eigentum Kopie Monismus
 
(be)urteilen Erzeuger Austausch Zufriedenheit Kunst
entscheiden Händler Tauschhandel Befriedigung Kunsthandwerk
wählen Nutzer Profithandel Erregung Handwerk
Natur Kultur   Evolution
Gesellschaft   Fortschritt
kulturelle Divergenz
 mental    physisch
  Verstand Wissen  
           selbst leisten können sich leisten können             
↔     Sinnlichkeit Sachlichkeit     ↔
Jörg Lenau
Galmerstr. 36
65549 Limburg/Lahn
Tel/SMS: 0171-3309037
www.sya.de
Email
» Die Prinzipienformel «